Browsing Category

Buchtipps

Buchtipp – Tanja Wehr -Die Sketchnote Starthilfe

Buchtipps
Sandra Dirks - Rezension Sketchnote-Starthilfe Titelbild

Huch, Entschuldigung. Ich habe leider schon wieder einen super Buchtipp.

Die „Sketchnote-Starthilfe“ von Tanja Wehr brauchst du, wenn du in das Thema einsteigen willst. Klar, du brauchst sicher auch gerne die Bücher von Mike Rhode, doch dieses Buch hier, das gefällt mir für Einsteiger noch viel besser.

Aber das Buch bietet dir auch viele Ideen, wenn du schon länger mit dem Thema unterwegs bist.

Das ist das Buch, das ich mir zum Einstieg damals gewünscht hätte. Ja, wirklich.

 

Tanja Wehr zeigt dir in diesem Buch über 200 Strich-für-Strich-Anleitungen und Schriften zum Nachzeichnen. Die Anleitungen sind in so winzige Schritte unterteilt, dass sogar ich – also ich, mit der Fauna-zeichnen-Phobie – hier das Pferd nachzeichne.
Guckst du hier –>

 

Sandra Dirks - Zeichenbeispiele aus dem Buch Pferdekopf

Sieht doch aus wie ein Pferd, oder?

Trotz aller Euphorie, gehen wir mal zurück auf Anfang.

Das Buch ist wirklich eine Starthilfe, weil du gar nicht anders kannst, als dir während der Lektüre Stift und Papier zu nehmen, um mitzumachen.

Sandra Dirks - Sketchnote-Starthilfe Instagram Foto

Das Buch gliedert sich in 10 Kapitel, die auf 4 Teile aufgeteilt sind:

Teil1: Bildsprache

Hier geht es um Bilderwelten, zu denen die Symbole, die du mit Hilfe des Buches trainieren kannst zusammengefasst sind, z.B. Alltagsdinge, Meer, Wissenschaft, Sport, Umwelt.

Wenn du hier im Blog schon eine Weile mitliest, dann weißt du, dass ich dich immer wieder dazu motiviere, dir Motive aus den unterschiedlichsten Bereichen auch für dein Fachgebiet zunutze zu machen. So schaffst du Klarheit, und bringst deine Inhalte leicht verständlich rüber.

Besonders in diesem Kapitel Bilderwelten macht es Spaß einerseits die Erklärungen und Anwendungsideen zu lesen, und gleich mitzuscribbeln.
Tanja Wehr erzählt zwischen den Bildern lebhaft in kurzen Abschnitten, wie und wozu sie die Bilder einsetzt. Ich merke, wie ich während des Lesens zustimme, und in eine gedankliche Diskussion einsteige, wie z.B.:

„Genau, das würde ich auch so einsetzen.“ Und: „By the way, kennste auch noch den…?“-

Während ich nebenbei gedanklich eigene Motive ergänze. Ebenfalls ganz nebenbei fülle ich mein Blatt mit Bildern, auf die ich immer schon mal Lust hatte, oder die meine Bilderwelt noch ergänzen. Das macht Spaß.

Sandra Dirks - Zeichenbeispiele aus dem Buch

Sandra Dirks - Zeichenbeispiele aus dem Buch Schatzkiste

Die Schatzkiste, nach der ich schon so oft gefragt wurde, weil man sie immer wieder gebrauchen kann, die erklärt Tanja Wehr  an einer Technik, die einfach und genial ist. Ich habe bei der Schatzkiste immer noch mein Kunstunterricht-Trauma des Zeichnens von Würfeln und Schachteln im Nacken gehabt.

Deshalb ist es mir immer so schwer gefallen, die olle Schatzkiste zu vereinfachen.  Man will sich ja nicht mit alten Kunstlehrern anlegen.
Aber dank der kleinen Anleitung ging das ratzfatz. Ja klar, die ist schief. aber das bin eben ich.

Sandra Dirks - Zeichenbeispiele aus dem Buch tauchende Wale

Kann man auch mal so mitnehmen: Walfischmutter + Kind rein in den Ozean, Fisch raus. Mal sehen, wo das für mich passt.

Sandra Dirks - Zeichenbeispiele aus dem Buch Details

Sehr gut gefällt mir auch die Energiesparlampe. Klar, die ersetzt nicht die klassische Glühlampe, die immer gerne noch für Ideen steht, aber in Umweltzusammenhängen braucht es einfach manchmal die Energiesparlampe. Hier sieht sie noch etwas holprig aus, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass das schon noch wird.
Auf jeden Fall sieht sie schon mal viel besser aus, als das, was ich immer als Energiesparlampe zeichne. Niemand sagt was, aber ich spüre im Raum dann immer eine Mischung aus Entsetzen und unterdrücktem Grinsen, ob der Betrachtung des beleuchteten Dildos, den ich stets als Energiesparlampe verkaufe. Nee, also das ist hier eine gute Alternative. Klau ich sofort.

In diesem 1. Teil gibt es auch noch einen vergleichsweise kurzen Abschnitt zu Menschen und Emotionen. Auf acht Seiten findet das Thema statt, und ich finde, dass das genau ausreicht.

Alle schreien immer nach Figuren und Gesichtern, aber am Ende sind es doch ganz andere Dinge, die da aufs Chart kommen. Figuren muss man trainieren. Das ist einfach so. Punkt. Für eine Starthilfe absolut angemessen.

 

Teil 2: Schriftarten

Im 2. Teil finden wir alles, was wir zum Thema Schrift brauchen. Blockbuchstaben, Schreibschrift und Handlettering sind die einzelnen Kapitel.

Die Erklärungen sind auch hier auf dem Punkt, so dass man Lust zum Lesen und Ausprobieren bekommt. Hier sind auch de Übungen zur Schrift unbedingt zu empfehlen.
Beim Handlettering geht es um die Aufteilung der Wörter und Schriftarten in deinem dekorativen Text.
Hier findest du Tipps, wie du die einzelnen Schriftarten schön kombinieren kannst. Wirklich mit Überlegung und Vorentwurf.

Nicht so wie ich hier, so einfach drauflos. Aber Spaß hat’s gemacht.

Sandra Dirks - Sketchnote-Starthilfe Handlettering

So kannst du auch mal ein besonderes Flipchart auf diese Weise umsetzen. Sicher nicht live vor der Gruppe, aber in der Vorbereitung.
Ich bin ja kein Fan von Sprichwörtern und Zitaten, aber um Handlettering zu trainieren, mag das ja gehen. Dann schreib es aber dazu, wenn du es auf Instagram teilst, damit ich das liken kann. 😉

Sandra Dirks - Sketchnote und Kaffee

Tasse Kaffee, Paper, Stifte…los.

 

Teil 3: Feinschliff

Teil 4: Los geht’s

In diesen beiden Abschnitten geht es noch mal richtig rund. Hier merkst du, dass Tanja Wehr aus der Praxis berichtet und dir wirklich gute Tipps gibt.

Diese Tipps, sowie auch alle anderen Tipps in diesem Buch machen Lust aufs Ausprobieren, und aufs Selbermachen. Oft hat man das Gefühl, dass man auch trotz Lektüre des Buches auf Regeln achten muss, dass man sich an bestimmte Stile halten muss. Das schwingt hier nicht mit, und das gefällt mir sehr.
Mit dem Buch kannst du beginnen, aber du kannst es auch als fortgeschrittener Nutzer gebrauchen, um deinen eigenen Stil weiter zu entwickeln.

Besonders viel kannst du aus diesen beiden Kapiteln herausziehen, wenn du die vorgeschlagenen Übungen durchführst. Hier gilt: Machen, machen, machen.

Ich sag es mal kurz: KAUFEN!

Ach, psst! Eine super Service-Sache habe ich noch vergessen: den Index.

Hier im Index kannst du nach Begriffen, d.h. Bildvokabeln suchen, die du vielleicht brauchst. Klar hast du hier kein 100.000 Bildwörterbuch, aber sehr viele häufig genutzte Begriffe kannst du hier finden. Das ist wirklich ein besonders aufwändiger Service.

Für 24,99 € hast du hier ein wirklich umfassendes Buch, das dich sofort ins Tun bringt.

Sandra Dirks - Zeichenbeispiele aus dem Buch Details Waage

Haha, die lustige kleine Waage habe ich auch noch entdeckt. Super einfach, aber effektvoll. Passt so schön zum Jahresanfang.

Sandra Dirks - Zeichenbeispiele aus dem Buch Details toter Fisch

Wenn du dich allerdings zu sehr von der Waage gängeln lässt, dann siehst du vielleicht irgendwann so aus. 😉

Jetzt aber los! Kaufen. Hier:

Die Sketchnote Starthilfe: Über 200 Strich-für-Strich-Anleitungen und Schriften zum Nachzeichnen (mitp Professional)*

Viel Spaß!

Sandra Dirks - Sketchnote Starthilfe Rezension Pinterest

 


*Dies ist ein Amazon-Affiliate-Link:

Wenn Du über diese Links bestellst, dann erhalte ich für meine Empfehlung ein paar Cent. Nicht so viel, dass ich mir davon ein Luxusleben in Saus und Braus gönnen könnte, aber es ist eine kleine Anerkennung, die mich freut. 🙂 Vielen Dank!

 

 
Follow my blog with Bloglovin

Sandra Dirks - Ladies Drawing Night Titelbild

Buchtipp – Ladies Drawing Night

„Es ist wie Improvisation, nur beim Malen.“, sagen die Autorinnen, und das gefällt mir wie verrückt. Das Buch „Ladies Drawing Night“ ist wieder einmal ein englisches Buch, aber wer weiß, wann das mal auf deutsch erscheint. Ich habe schon…

Buchtipp von Sandra Dirks Draw your big idea mit eigenen Zeichnungen

Buchtipp – Draw your BIG IDEA

Draw your Big Idea von Nora Herting und Heather Willems Heute stelle ich dir ein von mir zunächst ganz falsch interpretiertes Buch vor. Nicht im negativen Sinn, aber ich hab es unter einer ganz anderen Idee geordert. So dachte…

Kreatives Handlettering und mehr (2 von 5)

Buchtipp – Kreatives Lettering und mehr

Sorry, sorry, sorry, aber hier ist noch ein Lettering-Buch, das du unbedingt kennen solltest. Ich weiß, dass ich hier schon x Bücher zum Lettering vorgestellt habe. Ich weiß, dass man sich die Anleitungen zum Lettering auch ganz einfach aus…