Subscribe to our Mailing List

Get the news right in your inbox!

Datenschutzerklärung

Die M&M Icebreaker-Methode

in Trainingstipps - 4 min read

Die M&M Icebreaker-Methode

in Trainingstipps - 4 min read
Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

Lecker, diese M&Ms. Dass sie aber auch Basis einer Icebreaker- oder Einstiegsmethode sein könnten, das war mir nicht in den Sinn gekommen.

Vielleicht bin ich ja auch die einzige, die das jetzt erst entdeckt, und für dich ist es ein alter Hut. Vielleicht finde ich das Material aber auch einfach nur lecker.

Wenn du mir so ein Schälchen davon hinstellst, dann sind die schneller in mir verschwunden, als du glaubst. Auf Pinterest scheint das der große HotShit zu sein, sofern man nach Seminarmethoden, oder -materialien dort sucht.

In vielen Variationen kannst du diesen Icebreaker dort finden. Gerade gestern habe ich das zum ersten Mal eingesetzt, und das Ergebnis gefällt mir.

Die Idee ist, die Farbenvielfalt der Süßigkeiten als eine Art Orakel oder Kategorienauswahl zu nutzen.

Rahmenbedingungen für den Einsatz im Präsenztraining

Seminarphase:  Einführung ins Thema, oder in den Tag, Wiederholung, Praxistransfer
Zeit:                      10 – 30 Minuten (abhängig von der Anzahl der Teilnehmer, und derSeminarphase)
Teilnehmer:       mind. 6 – 18
Material:             mind. eine Tüte M&Ms (Schoko oder Nuss). ein Plakat/ Flipchart mit Anweisungen
Raum:                 keine besonderen Anforderungen

 

Was bringt diese Übung?

Die Methode…

  • hilft dir, das Eis zu brechen, und mit den Teilnehmern zu einem Thema ins Gespräch zu kommen. Wie intensiv dieser Einstieg wird, das ist abhängig von der Anleitung auf deinem Flipchart.
  • die Methode lockert auf, und versüßt den Teilnehmern gleichzeitig den Gesprächsanfang.
  • bringt die Teilnehmer in den fachlichen Dialog, der gleichzeitig auch für den Praxistransfer sehr wichtig ist. Vorausgesetzt, du setzt fachliche Fragen ein.

 

Was brauchst Du für diese Übung im Präsenztraining?

  • Auf jeden Fall brauchst du eine große Tüte M&Ms. Die sieht so aus:Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms
  • Praktisch ist es, wenn du die M&Ms in eine Schale schüttest, und einen großen Löffel dazu legst. So können die Teilnehmer die M&Ms mit einem Löffel hygienisch aus der Schale nehmen.
  • Ein Flipchart mit einer Anleitung zu den verschiedenen Fragekategorien. Das könnte z.B. so aussehen:

Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

 

Wie läuft die Übung im Präsenztraining ab?

 

  • Bitte die Teilnehmer, sich eine Handvoll, oder einen Löffel voll M&Ms aus der Schale zu nehmen.
  • Bitte auch die Teilnehmer, die keine M&Ms mögen, sich mindestens drei M&Ms zu nehmen, um sie vor sich auf den Tisch zu legen. Selbstverständlich können sie die hinterher an andere Teilnehmer verschenken, die sich darüber freuen.
  • Decke jetzt das Flipchart mit den einzelnen Fragen oder Kategorien auf.
  • Bei einer Teilnehmeranzahl von bis zu 18 Teilnehmern soll sich jeder drei Kategorien oder Farben auswählen, über deren Fragen er etwas sagen möchte. In meinem Fall gestern waren es 16 Teilnehmerinnen, bei der jede Teilnehmerin nur jeweils einen schnellen Satz zu den einzelnen Fragen gesagt hat. Das ging erstaunlich schnell, so dass wir nach  guten 10 Minuten mit der Übung durch waren.

Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

 

Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

 

Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

 

Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

 

Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

Variationen

  • Wie wäre es mit einer Wiederholung verschiedener Wissenskategorien? Du teilst jeder Farbe eine Wissenskategorie zu. Hat der Teilnehmer sich für eine Farbe entschieden, dann soll er erzählen, welche Fakten er zu der gewählten Kategorie in diesem Seminar erfahren hat.
  • Dazu fällt mir aber auch gleich noch eine weitere Möglichkeit ein: Du bereitest zu jeder Kategorie Fragen vor. Wählt jemand eine bestimmte Farbe, dann muss er eine Frage zum Wissensgebiet beantworten.
  • Noch besser: Die Teilnehmer bereiten in kleinen Teams Fragen zu den einzelnen Kategorien vor. Aus dem gesamten Fundus stellst du dann die Fragen. Hier können die Teilnehmer dann für jede richtige Frage Punkte für ihr Team sammeln.

FAQ

Typische Fragen und Troubleshooting:

Was mache ich, mit Teilnehmern, die keine M&Ms mögen?

Och, solche Leute kennst du? Öhm… Diese Teilnehmer müssen dir als Trainer die M&Ms aushändigen, oder sie an hungrige Kollegen weiter geben.

Kann ich die Übung auch im Webinar einsetzen?

Klar geht das, wenn du den Teilnehmern vorher ein Tütchen M&Ms zusendest. Teilnehmern wie mir müsstest du allerdings in großen Lettern aufschreiben, dass die Tüte ERST ZUM WEBINAR zu öffnen ist. Ich würde da keine Garantie geben, dass die Süßigkeiten auch noch verfügbar sind, wenn das Webinar beginnt.

Was ist denn, wenn die Teilnehmer bei Variation der „Wiederholung“ Fragen zu den Inhalten haben?

Es kann sein, dass die Teilnehmer auf Fragen stoßen, mit denen sie nichts anfangen können,

… weil sie es nicht richtig verstanden haben,
… weil es falsch ist oder sich Anmerkungen widersprechen,
… weil Du als Trainer vielleicht zu schnell davon ausgegangen bist, dass die Teilnehmer alles verstanden haben.

Für all das bietest Du eine abschließende Schlussrunde an, in der Du als Trainer diese Inhalte noch einmal kurz zusammenfassend erklärst. Das ist genau der richtige Zeitpunkt, denn hier vermittelst Du genau das Wissen, das den Teilnehmern jetzt noch fehlt. Auch dazu ist eine Wiederholung gut.

 


 

Welche Ideen hast du für den Einsatz der M&Ms in deinem Seminar oder Training? Ich freue mich, wenn du mir dazu einen kleinen Kommentar hinterlässt.

Gruß von Sandra Dirks

 

 

 

 

 

 


Pssst!

Folge mir doch einfach bei Pinterest hier sammle ich auch Seminarmethoden:

 

 

 

Sandra Dirks - Seminarmethoden mit M&Ms

 

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra! Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!

All posts
  • Philipp 5. April 2018 at 21:36

    Leider verstehe ich nicht ganz wie die M&Ms mit den Fragen/Farben verknüpft sind. Ich hätte erwartet, dass man M&Ms zieht und dann die zur Farbe der gezogenen M&Ms passenden Fragen beantwortet, aber dem scheint nicht so zu sein sondern man beantwortet einfach willkürlich welche?
    Wofür braucht es dann die M&Ms?

  • Gabriela Schweinberger 27. Oktober 2017 at 12:12

    Hallo und wieder mal vielen Dank für den Tip!
    Ich hatte schon super Erfolge in der Arbeit mit Jugendlichen wenn es um Wiederholung ging. Hab sie im Kreis aufstellen lassen und Fragen zum Lernstoff des Vortags gestellt. Die Lustlosigkeit verwandelte sich blitzschnell in Inspiration als ich anfing, sie bei richtigen Antworten mit Bonbons regelrecht zu bewerfen. Sie fanden das sehr lustig und überboten sich mit Antworten und darin die Banbons zu fangen. Danach war Stimmung im Raum und der Tag konnte beginnen 🙂

    • Sandra Dirks 31. Oktober 2017 at 20:22

      Hallo liebe Gabriela,

      das ist ja auch eine witzige Idee. Das kann ich mir sehr lebhaft vorstellen. Klasse Idee, und auch sooo lecker.
      Und die super Stimmung gibt es obendrein. Spitze!
      Liebe Grüße
      Sandra

  • Petra Manthey 27. Oktober 2017 at 7:23

    HI Sandra,
    ich nutze Fruchtgummis in Obstform, um Gruppen per Zufall einzuteilen. Manchmal werden die so schnell verputzt, bevor der Teilnehmer sich gemerkt hat, welche Farbe/Form er hatte ;-). M&Ms wären dazu auch super!
    Herzlich
    Petra

    • Sandra Dirks 31. Oktober 2017 at 20:19

      Oh, jaaa Fruchtgummi ist auch immer lecker. Hmmmm…
      Herzliche Grüße
      Sandra

  • Petra Pinker 26. Oktober 2017 at 19:38

    Wiedermal ein toller Tipp!
    Ich verwende kleine Rittersport zur Findung der Schicksalspartner 😉

    • Sandra Dirks 26. Oktober 2017 at 21:07

      Liebe Petra,

      das freut mich. <3 Gerne, gerne.
      Hmmmm, ja! Die kleine Rittersport ist auch lecker, und soooo praktisch. Meistens bleibt da ja auch immer noch die eine oder andere für die Trainerin übrig. 😉
      Liebe Grüße nach Österreich
      Sandra

    Das bin ich

    Das bin ich

    Sandra Dirks

    Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration! Erfahre hier mehr...

    Sandra

    Folge mir hier

    Folge mir auf YouTube!

    Abonniere hier meine News und Tipps

    Im Newsletter sende ich dir ca. 2 mal pro Monat aktuelle Blogartikel und Kursinfo per Email.

    Datenschutzerklärung

    Kategorien

    Aktuelle Beiträge

    Instagram

    • Die Praxis für die da arbeitest macht Urlaub? Wie wäre es mit einem farbenfrohen Hinweisschild? 
Bild statt Video am #Flipchartfriday 
Kamera ausgefallen! Defekt? 🤷‍♀️🤦‍♀️ Aber das Flipchart war dann auch schon fertig. 
#Menno #Flipchartoftheday #markerliebe #neulandmarkers
    • Methodenidee: Gib mir einen Buchstaben ⠀
Diese Methode habe ich zufällig entdeckt, weil Heather @corpgraffitiart mich besucht hat und wir ein fröhliches kleines Lettering-Video drehen wollten. ⠀
⠀
Dabei ist uns diese kleine Übung aus dem Ruder gelaufen. Nach ein paar Tagen habe ich dazu noch weitere Ideen gehabt. Damit du die Ideen nachvollziehen kannst, habe ich das Video gemacht und dir hier noch ein paar Ideen zusammengestellt. ⠀
⠀
Diese Übung ist entweder zum Aufwärmen zu Beginn eines Flipchart- oder Letteringtrainings. Ich könnte es mir auch als Suppenloch für die Zeit nach der Mittagspause vorstellen. ⠀
⠀
Schau doch einfach mal im aktuellen Blogbeitrag vorbei. Link in Bio. ⠀
⠀
#Methodentipp #Lettering #Letteringworkshop #Trainingstipp #TraintheTrainer #Seminarmethode #Letteringaddict #markerliebe #Flipchart #TopChart⠀
⠀
⠀
⠀
    • Buchtipp - Lettering Journey - von Heather Leavitt Martinez⠀
Akuter Lettering-Lust-Befall! ...und es ist so einfach: Marker raus, Papier raus und los! ⠀
Heute im Blog: Meine Rezension zum Buch. ⠀
Enthält alle wichtigen Links für Material und Dings.⠀
⠀
Hast du auch einen Lieblingsletteringstyle in diesem Buch? ⠀
⠀
Review: You did a great job, @corpgraffitiart ❤
⠀
#letslettertogether #markerliebe #markeraddict #lettering #letteringaddict #neulandmarkers⠀
    • Kleiner #Methodenmontag! Didummdiditatara! <- Tusch!

Das Flipchart sollte gleich am Eingang sichtbar hängen. Sonst nochmal die Teilnehmer charmant darauf hinweisen, es zu lesen und gleich aktiv zu werden.
Es geht um die Verbindung mit anderen Teilnehmern. 
So kannst du gleich thematisch Kontakt aufnehmen. Funktioniert gut. Es ist auch gut, um Teilnehmer, die sich vor Veranstaltungsbeginn etwas unsicher um andere herumdrücken, schon mal ins Gespräch zu bringen. Es geht nicht um Smalltalk -nur für den Fall, dass du das nicht magst, sondern um einen thematischen Einstieg. 
Abhängig von deiner Veranstaltung ist es aber, ob die Teilnehmer das in der großen Runde wiederholen sollen. Ich finde nein. Aber das musst du aber selbst wissen, z.B. wenn du auf diese Weise gleich Erwartungen abfragen möchtest. 
Ich habe schon erlebt, dass die Übung sich verselbständigt hat und die Teilnehmer nicht nur in Kontakt mit Sitznachbarn, sondern auch mit den anderen Teilnehmern kommen. Das hängt aber von der Zeit ab, die die Teilnehmer zur Verfügung haben. 
Hast du eine Idee, wie und wann du diese Methode einsetzen könntest? Ich bin gespannt.

Lettering inspired by @corpgraffitiart #letslettertogether 
#methodentipp #flipchart #Flipchartoftheday #markerliebe #markeraddict
    • Es ist in diesem Account ein bisschen off-topic, denn genäht wird ja nur bei @sandiskolumne 
Aaaaber es geht hier um die neuen Orbits, die "kreisrunden Lineale" von @neulandcom , nach einer Idee von @corpgraffitiart . Da findet heute auch mal hier Genähtes statt. 
Wirklich coole Teile, diese Orbits, nicht nur für Visualisierer. Jeder Haushalt braucht sie, wenn du mich fragst. 😁
Ich habe sie gestern benutzt, um den Kragen meiner Sommertunika ordentlich einzuzeichnen. Ist sehr gut geworden. 👍🏻 Bestimmt ist das #Werbung. Na und? 😊

@einfachkarl_original Das wäre auch ein Set wert. 😉

#sewing #orbits #whynot #nähzubehör
    • Gerade wieder auf dem Schreibtisch gefunden: Die wunderbaren Tiere aus der Session mit @flairflixt beim wunderbaren Sketchnote-Barcamp in Hannover letzte Woche. #snbh19 @sketchnote_barcamp.de ❤❤❤ Mein Favorit ist der furchtbar grimmig schauende wütende Tiger. 
#sketchnotes #markerliebe #drawing #tierezeichnen

    Folge @sandradirks_de

    Twitter Feed

    ×