Subscribe to our Mailing List

Get the news right in your inbox!

Datenschutzerklärung

TrainerQuickie – Kennenlernübung – Ich bin eine Schlagzeile

in Trainingstipps - 3 min read

TrainerQuickie – Kennenlernübung – Ich bin eine Schlagzeile

in Trainingstipps - 3 min read

Begriffe, wie „Konklave“ oder  „Papstwahl“ sind in dieser Woche viel genutzt. 115 Kardinäle ziehen in die Sixtinische Kapelle ein, um einen neuen Papst zu wählen. Ohne Kennenlernübungen?

Gut, alles erledigt. Ich habe mich gefragt, ob die Kardinäle sich denn ausreichend kennen, um eine Entscheidung treffen zu können.

Als Trainerin denke ich dabei sofort an Kennenlernübungen, die zunächst für einen Überblick sorgen, wer hier noch so ist. Ich finde das total wichtig, wenn ich in eine Gruppe komme, nicht nur als Trainerin.
Für eine Papstwahl sollte man sich schon besser kennen, oder auch die Möglichkeit haben, auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Ballwurf zum Einstieg kommen wir hier sicher nicht weiter. Außerdem habe ich nicht mitbekommen, dass etwa jemand einen Koosh-Ball eingeschmuggelt hat:

„Hallo erstmal, ich bin der Jorge und die drei wichtigsten Änderungen, wenn ich Papst werde, sind… In meiner Freizeit mache ich gerne…“.

Das wird ganz schön anstrengend bei 115 Teilnehmern!

Der nächste Gedanke war, dass die einstmals in der Jugendarbeit aktiven Kardinäle sich an die Kennenlernrunden erinnern mögen, vielleicht haben Sie auch ein Methodenbuch mitgenommen?
Also, das hat mich wirklich beschäftigt.

Dabei ist mir dann eine Methode eingefallen, die ich schon mal eingesetzt habe, um eine größere Gruppe während der gesamten Veranstaltung zu verbinden.

Ich nenne die Übung: „Mein persönliches Titelblatt“ oder „Ich bin eine Schlagzeile!“

  • Was enthält ein Titelblatt einer Zeitschrift?
  • Was muss ein Titelblatt einer Zeitschrift enthalten, damit du die Zeitschrift kaufst?

 

Angenommen, du moderierst eine mehrtägige Großveranstaltung. Ein Kreativmeeting, einen Kongress, bei dem es nebenbei auch darum geht, den Teilnehmern das Networking zu erleichtern.
Dann eignet sich diese Methode. Sie ist wenig aufwendig, weil du nur ausreichend Stifte und DIN A4/ DIN A3 – Blätter zur Verfügung stellst.

Zu Beginn der Veranstaltung bittest du die Teilnehmer, ein persönliches Titelblatt einer Zeitschrift zu gestalten.

Dieses Titelblatt sollte die folgenden Punkte enthalten:

  • Titel der Zeitschrift: Entweder der Vor- oder Nachname in Großbuchstaben, oder im Stile angelehnt an eine real existierende Zeitschrift (auto-motor-sport, Elle, YPS)
  • Ein gezeichnetes Selbstportrait (Skizze)
  • Drei Schlagzeilen zum Inhalt der Zeitschrift: Das können drei Schlagzeilen zum Job sein, oder zwei zum Job, eine zur Freizeit.
  • Vielleicht auch eine Schlagzeile zum Job, eine zur Freizeit und eine mit einem persönlichen Claim.

 

Die Titelblätter werden dann während der gesamten Veranstaltung an Pinnwänden präsentiert, so dass die Teilnehmer immer wieder einmal draufschauen und neue Kontakte knüpfen können.

Beispiel für ein Titelblatt im Rahmen der Einstiegsübung

Punkte eins und zwei zum Job, dritter Punkt ein Claim, ein inspirierendes Sprichwort.

Sandra Dirks: Beispiel für die Einstiegsübung Schlagzeile

Kein Bild, aber ein beruflicher Stichpunkt zum Skandal ausformuliert. Zwei zusätzliche Punkte zum Thema Freizeit.

Du kannst aber auch immer wieder aktive Runden anleiten, z.B.:

„Nehmt jetzt bitte jeder ein Titelblatt von der Wand und macht den Verfasser ausfindig. Tauscht euch kurz aus. Hänge am Ende der Runde das Titelblatt wieder auf die Wand zurück.“
Herrlich, das wird so schön laut, weil alle gleichzeitig reden oder rufen. Ich liebe das. 🙂

Sicher gibt es noch mehr Möglichkeiten, die Titelblätter aktiv zu nutzen.
Was sind deine Ideen dazu?

Signet_Deine

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra! Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!

All posts

Das bin ich

Das bin ich

Sandra Dirks

Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration! Erfahre hier mehr...

Sandra

Folge mir hier

Folge mir auf YouTube!

Abonniere hier meine News und Tipps

Im Newsletter sende ich dir ca. 2 mal pro Monat aktuelle Blogartikel und Kursinfo per Email.

Datenschutzerklärung

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Instagram

  • Die Praxis für die da arbeitest macht Urlaub? Wie wäre es mit einem farbenfrohen Hinweisschild? 
Bild statt Video am #Flipchartfriday 
Kamera ausgefallen! Defekt? 🤷‍♀️🤦‍♀️ Aber das Flipchart war dann auch schon fertig. 
#Menno #Flipchartoftheday #markerliebe #neulandmarkers
  • Methodenidee: Gib mir einen Buchstaben ⠀
Diese Methode habe ich zufällig entdeckt, weil Heather @corpgraffitiart mich besucht hat und wir ein fröhliches kleines Lettering-Video drehen wollten. ⠀
⠀
Dabei ist uns diese kleine Übung aus dem Ruder gelaufen. Nach ein paar Tagen habe ich dazu noch weitere Ideen gehabt. Damit du die Ideen nachvollziehen kannst, habe ich das Video gemacht und dir hier noch ein paar Ideen zusammengestellt. ⠀
⠀
Diese Übung ist entweder zum Aufwärmen zu Beginn eines Flipchart- oder Letteringtrainings. Ich könnte es mir auch als Suppenloch für die Zeit nach der Mittagspause vorstellen. ⠀
⠀
Schau doch einfach mal im aktuellen Blogbeitrag vorbei. Link in Bio. ⠀
⠀
#Methodentipp #Lettering #Letteringworkshop #Trainingstipp #TraintheTrainer #Seminarmethode #Letteringaddict #markerliebe #Flipchart #TopChart⠀
⠀
⠀
⠀
  • Buchtipp - Lettering Journey - von Heather Leavitt Martinez⠀
Akuter Lettering-Lust-Befall! ...und es ist so einfach: Marker raus, Papier raus und los! ⠀
Heute im Blog: Meine Rezension zum Buch. ⠀
Enthält alle wichtigen Links für Material und Dings.⠀
⠀
Hast du auch einen Lieblingsletteringstyle in diesem Buch? ⠀
⠀
Review: You did a great job, @corpgraffitiart ❤
⠀
#letslettertogether #markerliebe #markeraddict #lettering #letteringaddict #neulandmarkers⠀
  • Kleiner #Methodenmontag! Didummdiditatara! <- Tusch!

Das Flipchart sollte gleich am Eingang sichtbar hängen. Sonst nochmal die Teilnehmer charmant darauf hinweisen, es zu lesen und gleich aktiv zu werden.
Es geht um die Verbindung mit anderen Teilnehmern. 
So kannst du gleich thematisch Kontakt aufnehmen. Funktioniert gut. Es ist auch gut, um Teilnehmer, die sich vor Veranstaltungsbeginn etwas unsicher um andere herumdrücken, schon mal ins Gespräch zu bringen. Es geht nicht um Smalltalk -nur für den Fall, dass du das nicht magst, sondern um einen thematischen Einstieg. 
Abhängig von deiner Veranstaltung ist es aber, ob die Teilnehmer das in der großen Runde wiederholen sollen. Ich finde nein. Aber das musst du aber selbst wissen, z.B. wenn du auf diese Weise gleich Erwartungen abfragen möchtest. 
Ich habe schon erlebt, dass die Übung sich verselbständigt hat und die Teilnehmer nicht nur in Kontakt mit Sitznachbarn, sondern auch mit den anderen Teilnehmern kommen. Das hängt aber von der Zeit ab, die die Teilnehmer zur Verfügung haben. 
Hast du eine Idee, wie und wann du diese Methode einsetzen könntest? Ich bin gespannt.

Lettering inspired by @corpgraffitiart #letslettertogether 
#methodentipp #flipchart #Flipchartoftheday #markerliebe #markeraddict
  • Es ist in diesem Account ein bisschen off-topic, denn genäht wird ja nur bei @sandiskolumne 
Aaaaber es geht hier um die neuen Orbits, die "kreisrunden Lineale" von @neulandcom , nach einer Idee von @corpgraffitiart . Da findet heute auch mal hier Genähtes statt. 
Wirklich coole Teile, diese Orbits, nicht nur für Visualisierer. Jeder Haushalt braucht sie, wenn du mich fragst. 😁
Ich habe sie gestern benutzt, um den Kragen meiner Sommertunika ordentlich einzuzeichnen. Ist sehr gut geworden. 👍🏻 Bestimmt ist das #Werbung. Na und? 😊

@einfachkarl_original Das wäre auch ein Set wert. 😉

#sewing #orbits #whynot #nähzubehör
  • Gerade wieder auf dem Schreibtisch gefunden: Die wunderbaren Tiere aus der Session mit @flairflixt beim wunderbaren Sketchnote-Barcamp in Hannover letzte Woche. #snbh19 @sketchnote_barcamp.de ❤❤❤ Mein Favorit ist der furchtbar grimmig schauende wütende Tiger. 
#sketchnotes #markerliebe #drawing #tierezeichnen

Folge @sandradirks_de

Twitter Feed

×