Visualisierungstipps

Trendfarben, monochrom mit Markern und Kreiden

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom

Die Firma PanPastel war auch auf der IFVP-Konferenz in New York vertreten. Eine gute Chance, mal alle Farben auf einen Blick zu sehen. Für so Farbfreaks wie mich ist das die reine Wonne.

Die ‚klassischen‘ Farben, rot, orange, gelb, grün, hellblau habe ich schon länger in Gebrauch und ich möchte nicht mehr darauf verzichten. Während ich mir die Farben anschaute kam mir nach einer Weile die Idee, einmal ganz ‚andere‘ Farben zu kaufen.

Farben, die bisher weniger in der Moderation im Einsatz sind.
Dabei fiel mir auf, dass das genau die Farben sind, die aktuell in Einrichtungszeitschriften als Trendfarben für die Wohnung angegeben sind. Verrückt. Kein Wunder, dass ich mich dazu hingezogen fühlte, bei meinem aktuellen Konsum an Einrichtungszeitschriften.

Die nächste Idee war, über monochrome Flipcharts nachzudenken, d.h. Marker und Kreide in einer Farbe einzusetzen. Cool.
Dabei fiel mir auf, dass ich jetzt auch mal Farben einsetzen könnte, die mir vorher weniger gefallen hatten, wie z.B. rosa und gold.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Also habe ich angefangen, herumzutesten. Alle hier eingesetzten Marker sind von der Firma Neuland.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Einige Kombinationen könnten funktionieren, andere kann ich gleich ausschließen.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Neben Kreide und Stiften brauchst du auch einen kleinen Vorrat an Wattepads. Hat man ja im Bad, wer nicht?

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Eine erste kleine Skizze. Da geht sicher noch was.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Der Marker mit der Farbnummer 801 in Kombination mit der PanPastel-Farbe 250.3 Diarylide Yellow Shade oder 280.3 Orange Shade. Auf der Skizze oben ist die 250.3 ein wenig zu hell.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Das ‚Schweinchenrosa‘ könnte hier auch endlich mal zum Einsatz kommen.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Der Marker mit der Farbnummer 203 in Kombination mit der PanPastel-Farbe 380.8 Red Iron Oxide Tint

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Diese frische grüne Kombi könnte mein Favorit werden.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Der Marker mit der Farbnummer 403 in Kombination mit der PanPastel-Farbe 640.8 Permanent Green Tint.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Das Hellblau könnte ich mit dem Gummischwämmchen vielleicht intensiver auftragen. Außerdem ist das Flipchart-Papier rauher, als das hier verwendete Zeichenpapier. Hellblau ist so entzückend. 

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Der Marker mit der Farbnummer 303 in Kombination mit der PanPastel-Farbe 560.8 Phthalo Blue Tint.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Mir gefällt auch grau und grau. Vielleicht könnte der Kreideton noch kühler sein. Ich schau‘ noch mal.

Sandra Dirks - Farbtest mit Markern und KReiden zum Thema monochrom
Der Marker mit der Farbnummer 101 in Kombination mit der PanPastel-Farbe 820.5 Neutral Grey.

Ganz sicher gibt es noch weitere Kombinationen, immerhin gibt es 80 PanPastel-Farben und 25 Marker-Farben. Probier es aus.
Ich werde weiter damit experimentieren. Da gibt es viel zu entdecken.
Machen doch mit. 🙂

 

 

 

 

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst:
  • Sylvia Grotsch
    30. August 2013 at 14:44

    Finde ich eine sehr schöne Idee. „Beruhigt“ die Augen, und das tut gut in der heute so farbigen Zeit.

    LG Sylvia

  • Sandra Dirks
    30. August 2013 at 14:22

    Vielen Dank! 🙂
    Für ein Seminar nutze ich für jeden Themenabschnitt eine neue Farbe.
    So ganz monochrom darf’s dann doch nicht sein. 🙂

  • Bettina Schöbitz | Respektspezialistin
    30. August 2013 at 12:22

    Und wieder mal hat die Frau Dirks tolle Charts erstelle mit diesmal innovativer Monochrom-Technik. Ich finde, die sind sehr gelungen und haben so einen leichten „Edel“-Faktor, ohne es zu sehr zu übertreiben. Ob ich die allerdings ausschließlich für ein Seminar anwenden wollen würde? Wohl eher nein. Doch für meinen nächsten Vortrag werde ich das mal probieren. Danke für diese bildhafte Anregung 🙂