Der Visualisierungstipp: Pop-Ups in Seminar und Workshop

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

 

Neulich im Visualisierungstraining ist es passiert: Ich habe das Pop-Up erfunden! Tadaaa!

Ich hatte das Motiv schon x-Mal gezeichnet, denn in jedem Seminar habe ich irgendwo in einer Ecke ein Behältnis, ein Tüte, oder ein Dings, in dem ich leer geschriebene Marker sammle. Meistens mit dem Hinweis „Erschöpfte Marker bitte hier (ablegen)“, dazu das Bild eines wirklich erschöpften Markers.

 

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

Diesmal war es anders. Ich wollte es so zeichnen, dass ich das Papier hinterher in der Mitte falten konnte. So, wie man eben ein Namensschild faltet. Na, das ist ja deftig schief gelaufen. Zack! Kam mir die Idee, um das Bild drumherum zu schneiden, damit ich das Papier doch noch aufstellen konnte.

Tadaa!

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

 

Ich fand das ganz süß. So ist das ja mit mir. Ich finde sowas immer süß. Das war allerdings nix im Vergleich zu meiner Auftraggeberin, die den Raum betrat, das Schildchen sah, und entzückt laut ausrief: „Oh, wie schön! Hach wie süß! Ach, das ist ja ganz toll, das. Darf ich das nach der Veranstaltung bitte behalten, das können wir genau so weiterverwenden.“ – „Klar!“, ich bin ja immer froh, wenn ich nix mitschleppen muss.

Auf dem Heimweg wurschtelten sich bei mir wilde Ideen zum Thema durch den Kopf. Die harmloseste Idee war noch dies, denn einen solchen Aufsteller brauche ich auch immer im Seminar:

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

 

Ein bisschen Sorgen machte ich mir auch. Würde ich jetzt wohl zur Bastelkönigin mutieren?

Kurz danach hatte ich ein Training mit 22 jungen Damen aus der Selfie-Generation. Ich testete ein paar Prototypen, und entschied mich dann für ein ganz besonderes Namensschild: Das Selfie-Namensschild.

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar
Aus diesem Namensschild poppte ein Kreis heraus, auf dem die Teilnehmerinnen ihr Selfie zeichnen sollten. Das sah wirklich klasse aus, und hat ihnen Spaß gemacht, auch wenn man beim Betreten des Raumes vielleicht ein wenig an eine Kindergartengruppe, oder einen Kindergeburtstag denken musste, ob der bunten Namensschilder.
Ich fand’s klasse. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass man dort nicht unbedingt ein Selfie visualisieren müsste, sondern vielleicht auch einen fachlichen Gegenstand, mit dem der Teilnehmer arbeitet. Eine kreative Darstellung des Fachbereichs, in dem der Teilnehmer arbeitet. Vielleicht könnten die Teilnehmer auch einfach ein Stimmungsbarometer ergänzen?
In meinem Kopf sprudeln gerade wieder die Ideen dazu.

Gut, neben dem eigentlichen Thema mag dies eine Kleinigkeit sein, aber da mir immer die Atmosphäre wichtig ist, sind solche Dinge für mich eben IMMER gleichrangig.

Hier ein kleines Tutorial zur Vorbereitung der Namensschilder:

 

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

Auf einem Din A4-Blatt längs am Rand die spätere Mitte markieren. Damit du weißt, wo du nach dem Ausschneiden später falzen musst, um das Namensschild aufzustellen.

 

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

Diesen Zirkel habe ich aus dem Baumarkt, er hängt dort zwischen den Cuttermessern. Statt einer Bleistiftspitze hat er einfach einen Cutter montiert. Ein paar Ersatzklingen sind auch dabei. Sehr praktisch für solche Aktionen. Kostenpunkt: 5,95€

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

 

An der mittleren Markierung zwei Zentimeter vom Rand abmessen. Dann einen Radius von 5 cm einstellen, und einen Halbkreis bis zur Mitte ziehen. So entsteht der Halbkreis der später ‚aufpoppt‘, wenn du den Rest des Blattes in der Mitte faltest.

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

 

So sieht das dann aus.

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

 

Abgerundete Ecken? Muss das? Jaaa! Ich finde, dass das dem Schild noch den eleganten Schick verleiht. Diesen Motivstanzer habe ich mir mal aus einem Bastelladen zu diesem Zweck besorgt. Wenn ich noch mal wählen könnte, dann würde ich wohl eher dieses Modell wählen, das macht mir einen stabileren Eindruck: LMG Eckenrunder M10S, grün

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

Das sieht dann so aus. Das kann man auch gut während des Fernsehens machen.

Sandra Dirks - Visualisierungstipp PopUp als Hinweisschilder im Seminar

 

Dies ist das Schild dann im Seminareinsatz.

Ich hoffe, dass dieser kleine Visualisierungstipp auch eine Idee für Deine Veranstaltungen ist.

Hast Du ähnliche Ideen? Für welche Themen oder Gruppen setzt Du sie ein?

Gruß von Sandra Dirks

 

 

 

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst:

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra! Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!

Jutta - 4. Dezember 2015

Liebe Sandra, wie dick ist das Paper dass du nutzt?
Und danke für die vielen Tipps!

Birgit - 3. Dezember 2015

Hallo Sandra,
ist das toll, dass ich deinen Blog gefunden habe, ist mir in der „Erfolgreich Bloggen“-FB-Gruppe empfohlen worden, als ich auf der Suche nach einem Tutorial war, wie man seine Videos für den Blog erstellt.
Dein Video hier https://www.youtube.com/watch?v=L2b9l_1p9dY fand ich superklasse, danke dafür.
Hab mich dann hier auf deinem Blog noch ein bisserl umgesehen und glatt mal abonniert … so viele tolle Tutorials – hier bleib ich gerne 🙂

Die Idee mit dem Zirkel aus dem Baumarkt oben fand ich auch klasse, wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Für meine kreative Arbeit kann ich den unbedingt gebrauchen.
Ich lese jetzt grad mal weiter bei dir 😉

Viele Grüße!

    Sandra Dirks - 3. Dezember 2015

    Hallo Birgit,

    ja, dann mal ein herzliches Willkommen. 🙂
    Das ist ja klasse, dass ich Dir dort in der Gruppe empfohlen wurde. Da muss ich auch gleich mal auf die Suche nach der Gruppe gehen. Ich bin auch immer wieder dankbar über Tipps und Tricks fürs Blog. Vielen Dank für den Hinweis.

    Der Zirkel ist mir fast zufällig in die Hände gefallen. Mir ging es da genauso wie Dir: „Ach, sowas gibt’s? Cool, das brauche ich sicher irgendwann.“ – Voilà! eingesetzt.
    Liebe Grüße
    Sandra

      Sandra Dirks - 3. Dezember 2015

      Au fein! 🙂
      Vielen Dank.

Claudia - 2. Dezember 2015

Liebe Sandra,

ich verwende auch solche Aufsteller. Meine sind frei ausgeschnitten, nicht mit dem Baumarkt-Cutter. Die runden Ecken werde ich aber gerne übernehmen – schöne Idee. Ich setze die Schilder ein, um Themen zu unterstreichen. Etwa weise ich häufig auf Tastenkombinationen hin. Die passende Kombi so präsentiert ist ein Hingucker und bleibt leichter im Kopf. Außer den Tasten kann man Bilder nutzen. Etwa verdeutliche ich Sprunglisten (eine Abkürzung zu oft angesteuerten Dateien ab Windows 7) mit der Zeichnung eines aus der Kiste springenden Kaspers – als Popup. Bleibt in den Köpfen der Teilnehmer „hängen“ und hat so seinen Zweck erfüllt.

Abendliche Grüße und bitte weiter so viele Anregungen!
Claudia

    Sandra Dirks - 2. Dezember 2015

    Liebe Claudia,

    au fein, vielen Dank. Das sind tolle Ideen für fachliche Themen. Klasse! 🙂
    Da bleibt das Wissen ganz sicher hängen.
    Ich wünsche auch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Sandra

Tina Gallinaro - 2. Dezember 2015

Ein wirklich sehr inspirierender Beitrag, der auch meine Ideen nur so sprudeln lässt 😉 Vielen Dank dafür, denn irgendwie habe ich nach so einer Inspiration schon lange gesucht.
Nun muss ich nur noch herausfinden, wie das Gerät heisst, um runde Ecken zu bekommen . Das wurde im Beitrag leider nicht erwähnt.
LG Tina Gallinaro

 

    Sandra Dirks - 2. Dezember 2015

    Liebe Frau Gallinaro,
    Vielen Dank. 🙂
    Oha, stimmt, den Ecken-Motivstanzer habe ich gar nicht näher erwähnt. Unter dem Stichwort „Runde Ecken Locher“ oder „Runde Ecken Motivstanzer“ gibt es ihn bei Amazon. Ich habe ihn mal aus dem Bastelladen mitgebracht. Preis etwa zwischen 9- 12 € je nach Ausführung.
    Liebe Grüße
    Sandra Dirks

      Tina Gallinaro - 2. Dezember 2015

      Hallo Frau Dirks, dankeschön für den Tipp. Den Eckenabrunder habe ich dann gleich mal bei Amazon bestellt – ein #MustHave für die Dinge, die ich gerade geistig in der Planung habe 😉
      LG Tina Gallinaro

        Sandra Dirks - 2. Dezember 2015

        Hallo Frau Gallinaro,
        ich habe den Tipp auch gleich noch im Blogbeitrag verlinkt.
        Must Have für die Dinge, die Sie gerade in Planung haben klingt sehr gut. 🙂 Vielleicht mögen Sie mal irgendwann davon berichten.
        Viel Spaß beim Umsetzen Ihrer Ideen.
        Herzliche Grüße
        Sandra Dirks

Comments are closed