Der FatOne – Leben am Limit: Schön und gefährlich

Visualisieren
Sandra Dirks - Titelbild FatOne

Wow! FatOne, das klingt fett. Groß. Nach haben wollen. Unbedingt!

Seit etwa drei Jahren kenne ich den FatOne, und erlebe immer wieder, dass er tolle Effekte bringt. Aber vorsicht! Er kann dir auch dein Flipchart ganz ordentlich versauen.

via GIPHY

Warum du ihm trotzdem eine Chance geben solltest, liest du hier.

Was ist der FatOne?

Der FatOne ist ein Marker von Neuland mit einer Breite von 30 oder wahlweise 50 mm. Hamma!
Man kann ihn hier bei der Firma Neuland bestellen. Er kommt ungefüllt. Das hat den Vorteil, dass du ihn mit deiner Lieblingsfarbe, oder Logofarbe selbst füllen kannst.

Sandra Dirks - FatOne in Lieblingsfarben
Dazu brauchst du die Nachfüllflaschen mit der Tinte, die du auch für deine anderen Marker verwenden kannst.

Sandra Dirks - Neuland Nachfülltinte

Sandra Dirks - Neuland Nachfülltinte 2

Vielleicht hast du deine Lieblingsfarbe selbst zusammen gemixt? Diese kannst du dort auch einfüllen.

 

Was kann man damit anfangen?

Kurz: Man kann damit breite Streifen auf ein Flipchart bringen. Wenn du auf ein paar Dinge achtest, dann kannst du schnell und einfach tolle Effekte erzielen.

Oder dein liebevoll gestaltetes Flipchart reif fürs Altpapier machen, oder dein Outfit ruinieren.

 

Worauf musst du achten?

Es gibt grundsätzlich kein Patentrezept.

Die Spitze muss mit Farbe gefüllt werden. Dafür drückst du die Spitze vorsichtig auf das Papier.

 

Sandra Dirks - FatOne aktivieren

Sandra Dirks - FatOne aktivieren 2

Dazu solltest du dir einen Stapel Altpapier bereitlegen, weil es hier passieren kann, dass du einen kleinen Moment zu lange drückst, und dies dazu führt, dass die Farbe an der Markerspitze vorbeiläuft.

Außerdem kannst du auf dem alten Papier die Farbe kurz abstreifen, falls die Markerspitze zu viel Farbe enthält.

Sandra Dirks - FatOne aktivieren Vorsicht

Schwupps, da hast du die Sauerei.

Hier hilft: Geduld!!!

Ich nutze den FatOne nicht jeden Tag, so dass es schon mal sein kann, dass die Spitze nicht sofort nach dem ersten Drücken schreibbereit ist. Dann warte lieber einen Moment, bevor du loslegst und schreibst. Gib der Farbe die Chance sich zu entfalten.

Sandra Dirks - Titelbild FatOne

Hier scheint die Farbe etwas trocken zu sein.

Hier hilft: Noch mehr Geduld!!!

Sandra Dirks - FatOne - Steifen

Wenn der Stift etwas trocken ist, dann zieh den ersten Strich auf Altpapier, die nächsten werden dann ebenmäßiger.

Wenn du eine Überschrift, oder einen anderen Text mit dem Marker hervorheben möchtest, dann schreibe sie mit dem Outliner, und markiere sie nur EINMAL, sonst verschmiert die Schrift.

Sandra Dirks - FatOne MArkierung falsch und richtig

Sandra Dirks - FatOne auf der Rückseite 2

Die Neulandtinte schlägt nicht durch das Papier durch, aber wenn die Tinte zu flüssig ist, d.h. zu viel aus dem Marker herausfließt, dann kann es schon mal grenzwertig sein.

Sandra Dirks - FatOne auf der Rückseite

Dies ist der mehrfach übermalte Text.

 

Ein paar Ideen zur Inspiration?

Tulpen in Pink

Wenn es gelingt, dann ist es schick. Bewusst übermalen mit dem FatOne, das macht Spaß.

Sandra Dirks - Chart mit FatOne-Beispiel

Flipchart vergessen zu schreiben? Schnell geschrieben, und mit dem FatOne akzentuiert. So passt’s. Klar geht das auch mit Kreide. Aber mit dem FatOne ist das viel besser. Bäääääm! Colorful!

Sandra Dirks - FatOne mit schwarz gefüllt

Wenn du den FatOne mit schwarz füllst, dann kannst du Text zensieren, und mit dem weißen Acrylmarker drüberschreiben. Der ist auf dem Chart noch nicht zu sehen, weil es schon älter ist. Jetzt gibt es den Acrylmarker in weiß, der ist gut sichtbar.
Das ist ein witziger Effekt, finde ich.

Sandra Dirks - Pausen-Chart

Gestreift im Hintergrund ist so schick.

Sandra Dirks - Warenkunde Textil - Flipchart

Tartanmuster 🙂

Sandra Dirks - Details Warenkunde Flipchart

Sandra Dirks - FatOne Testfarben

Testblatt fürs „Starten“ der Marker.

Ich möchte den FatOne nicht mehr missen. Es ist ein ganz wunderbarer Marker für die volle Farbpower. Sowas liebe ich sehr. Lass dich nicht abschrecken, durch ein paar meiner Fehlanwendungen. Wenn du die Tipps beachtest, dann läuft das bei dir vielleicht ganz anders. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Welche Erfahrungen hast du mit dem FatOne?

Sandra Dirks - FatOne in Lieblingsfarben hochkant

 

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra!
Ich blogge über Flipcharts und Methoden, um zauberhaften Menschen dabei zu helfen, Ideen zu finden, für quirlige, überraschende und unvergessliche Events.

Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!
Opt In Image

Der Newsletter informiert dich über meine Themen und Angebote: Visualisierung, Trainingstipps und Methoden.

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter ConvertKit, statistische Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten findest du in meiner Datenschutzerklärung: https://sandra-dirks.de/datenschutz/.

Vorige Geschichte
Nächste Geschichte

You Might Also Like