Sandra Dirks - Flipchart Segelboot

#FlipchartFriday Nr. 9: Alle in einem Boot

So saß ich da und scribbelte vor mich hin, und das Ergebnis war dieses Boot. Es erinnerte mich an meine Zeit, damals bei der Marine-Jugend, und ich erinnerte mich an die ersten Marinekutterregatten auf der Kieler Förde, während der Kieler Woche 1984 und 1985.

Alter Schwede, das war cool, und echt aufregend. Dabei hat es trotz des oft miesen Wetters echt Spaß gemacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn ich allerdings mein Flipchart-Bildchen hier betrachte, dann entschuldige ich mich offiziell bei allen Kutterseglern für die schlechte Darstellung: Die Darstellung des Großsegels ist völlig daneben. Es fehlen sowieso die Gaffel und der Baum. Der Besan sieht aus wie eine kleine Sturmfock. Das geht eigentlich gar nicht. Aber vielleicht nimmst du meine Entschuldigung an?

Sandra Dirks - FlipchartFriday - Das Segelboot

So sieht er eigentlich aus, der gute alte K2K-Segelkutter. Hach! 🙂
Und ich da im Bugmit der Vorleine neben dem Pfeil.

 

Nun, es ist nicht so komfortabel, aber wenn man ein wenig müde ist, dann schläft man auch einfach auf der hölzernen Ducht weg.

K2K Segelkutter 2

Alter, da war ich ja schlank! 😉

Als ich auf der Suche nach einem Kutterfoto meine alten Fotoalben durchblätterte fand ich dieses allererste Sketchnote, das ich in Italien anfertigte, 1989 nur mit einem Kugelschreiber. Aber dieses Sauklaue darüber… Oha!

Italien1989 3

Im Rahmen der Segeltheorie, die uns der Segellehrer der italienischen Elite Marineschule in Livorno näherbrachte. Ich erinnere mich heute noch an seinen italienischen Akzent, wenn er Englisch sprach. Ganz großes Kino. Damals beim internationalen Segellager der CMI in Italien, wo alles ein wenig strenger war.

Italien1989 2

Die Brille war übrigens von Benetton. Ein echter Knaller, oder?

Aber ich habe viel gelernt, und viel Spaß gehabt. Ich habe mir dann mal die Mütze von einem der betreuenden Offiziere ausgeliehen, um zu schauen, ob das rein äußerlich nicht auch eine schicke berufliche Idee wäre.

Italien1989

Ich fand, dass die Mütze mir gut stand, fand es dann aber doch umständlich, mich nur der Mütze wegen für eine Laufbahn bei der italienischen Marine zu entscheiden. 😉

So, nun genug der nostalgia dei paesi lontani! Ran an die Stifte, aber zackzack!

So sieht das dann aus:

Sandra Dirks - Flipchart Segelboot

 

 

Viel Spaß!

Gruß von Sandra Dirks

Ganz lieben Dank, dass du diesen Beitrag teilst!

2 Responses

    1. Liebe Frau Trütsch,
      sehr gerne, mir macht das auch viel Spaß.
      Vielen Dank und viel Spaß weiterhin.

      Liebe Grüße aus Braunschweig in die Schweiz 🙂
      Sandra Dirks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Welches Thema suchst du?

Kategorien durchsuchen

Sandra Dirks – Portrait vor einer roten Wand

Über mich

TRIFF DEN KREATIVEN KOPF HINTER DER MAGIE

KONZEPTIONIEREN & VISUALISIEREN – AUS WISSEN WIRD EIN FEST!

Ich liebe es, Online-Events mit Leben zu füllen und den Teilnehmenden ein besonderes Erlebnis zu bieten. Lass uns gemeinsam dein nächstes Event planen und gestalten – ich freue mich darauf, deine Ideen Wirklichkeit werden zu lassen!