Ich glaube, wir könnten doch noch Freunde werden, das Whiteboard und ich

Sandra Dirks - Buchstabenbrücke auf dem Whiteboard

„Scheußlich!“ denke ich, wenn ich einen Seminarraum betrete, in dem ein Whiteboard hängt. Aus mindestens drei Gründen:

  1. Mein altes Schultrauma kommt wieder hoch. Schule, die Zeit, in der Lernen keinen Spaß machte und ich mich immer so im „ausreichenden“ Mittelfeld tummelte. Uhh, schrecklich!
  2. Ich habe nur vier Farben zum Gestalten der Wand: schwarz, rot, blau, grün. Wie langweilig! Das mir, wo ich mich doch längst an eine Auswahl aus 25 Farben gewöhnt habe. Kein Witz: Ich wähle auch gleichzeitig immer die Marker passend zum Outfit! <– Wohlfühlgefühl schaffen!
  3. Es lässt sich auch mit guten Markern nur „schmierig“ auf Whiteboards schreiben.

Was also tun, wenn da so ein schreckliches Ding hängt?

  1. Mit FlipCharts zukleben! Das mache ich meistens. Schöne Präsentationsfläche. 🙂 Also so weitermachen?
  2. Neue Tools ausprobieren, um die Stärken dieses Scheusals zu nutzen: Magnetbuchstaben, Magnete mit Foamboards etc.?
  3. Die ganze Breite nutzen (Wow! Da ist richtig Platz!) und mit den Markern das Schreiben und Malen darauf trainieren, damit es zukünftig weniger schmierig aussieht?
  4. Ein bisschen (viel) Herumjammern und den Hersteller der besten Marker der Welt um weitere Farben für Whiteboards bitten? 😉

In den letzten Wochen habe ich mich zur Abwechslung für die Varianten 2. und 3. entschieden:

Da liegt vielleicht noch mehr drin. Mal beobachten.
Hier die Beispiele aus der Prüfungsvorbereitung für Auszubildende:
Tag 1:
Whiteboard mit ABC

Eine gelbe Sonne wäre wirklich viel fröhlicher.

Tag 2:
Whiteboard mit ABC 2

Viel „Stoff“ zu lernen, im Fach WISO.

Ein paar Details:
Whiteboard mit ABC 3

Ups, das grüne „u“ ist ein „n“.

Whiteboard mit ABC 4

Whiteboard mit ABC 5

Mal kritisch betrachtet sind die Buchstaben viel zu bunt. Aber den Einsatz der Buchstaben fanden die Teilnehmer wirklich witzig und auflockernd: „Mal was anderes!“ – Wozu braucht man die denn sonst?

WISO steht für das Prüfungsfach „Wirtschafts- und Sozialkunde“. Die Buchstaben ließen sich mit Pastellfarben viel besser akzentuieren. Ich vermisse auch das herrliche Schattengrau, das macht die Schatten etwas sanfter.

Whiteboard mit ABC 6
An den Figuren muss weiterhin gearbeitet werden, oder hättest du erkannt, dass die linke Figur mit dem Rücken zum Betrachter steht und uns ihre Haarpracht zuwendet? Hier hätte auch ein gelbes Blond geholfen. 😉

Der IHK-Notenschlüssel visualisiert:
Whiteboard mit ABC 7
Ziele visualisieren!

Eine Sache ist mir wirklich ein Rätsel:

Auch frische schwarze Stifte wirken oft eher leer, weil scheinbar die Farbe nicht ‚greift‘ dazu muss ich mehr erfahren.

Ich taste mich langsam vor. Welche Ideen hast du? Was geht?

Signet_Deine

 

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst:

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra! Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!