Subscribe to our Mailing List

Get the news right in your inbox!

Datenschutzerklärung

Buchtipp – Kreatives Lettering und mehr

in Buchtipps - 4 min read

Buchtipp – Kreatives Lettering und mehr

in Buchtipps - 4 min read
Kreatives Handlettering und mehr (2 von 5)

Kreatives Handlettering und mehr (1 von 5)

Sorry, sorry, sorry, aber hier ist noch ein Lettering-Buch, das du unbedingt kennen solltest.

Ich weiß, dass ich hier schon x Bücher zum Lettering vorgestellt habe.
Ich weiß, dass man sich die Anleitungen zum Lettering auch ganz einfach aus dem Internet holen kann.

Aber es gibt eben auch immer noch das gute alte Buch.
Dieses Buch von Gabri Joy Kirkendall (Illustriertes Lettering), Laura Lavender (Moderne Kalligrafie), Julie Manwaring (Lettering Handwerk) und Shanna Lynn Panczyszyn (Kreide-Lettering), das gefällt mir auch noch mal ausgesprochen gut. Die Originalausgabe auf Englisch erschien bereits 2014 in den USA, jetzt ist es auch schon auf deutsch verfügbar. Wie schön.

Jede der Künstlerinnen hat ein Kapitel gestaltet. Liebevoll ziehen dich die Künstlerinnen ins Buch hinein, und machen Lust zum Mitmachen.

Alle Kapitel sind liebevoll illustriert, mit vielen Anregungen und Freiraum für eigene Übungen. Dabei kannst du entscheiden, ob du diesen Freiraum nutzt, oder dir für deine eigenen Übungen Kopien erstellen möchtest. Das Format ist hierfür passend.

Kreatives Handlettering und mehr (5 von 5)

 

1.Kapitel – Kalligrafie

Hier trifft das Buch meinen Nerv, denn ich bin ein Fan der modernen Kalligrafie. Genau das ist hier das Thema. Nur für den Fall, dass hier jemand enttäuscht nach der guten alten Bandzugkunst Ausschau hält.
Mir gefallen die 10 Seiten für Schnörkel, Verzierungen und Schriftbeispiele daher besonders gut.

Kreatives Handlettering und mehr (4 von 5)

Die Schriftbeispiele sind nicht übersetzt, oder mit deutschen Begriffen umgesetzt. Das ist einerseits schade, weil ich dafür gerne mehr Beispiele hätte, die mich anregen. Andererseits sehen die verwendeten Begriffe einfach zu schön aus. ‚Butterfly‘ und ‚Flower‘ sind so kunstvoll geschrieben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie auf deutsch verfasst ebenso dekorativ aussehen. Das mag aber auch an meinem hierfür bisher weniger geübten kreativen Verständnis liegen. Vielleicht fragst du mich noch mal in einem Jahr, wenn ich mehr Übung habe. 🙂

2. Kapitel – Illustriertes Lettering

Hier fasziniert mich erstmal die Materialauswahl, und die Erklärung dazu. Ich hatte bisher noch nie von einem Radierschild, oder einer Radierschablone (s.u.) gehört.

Die benötigt man, um beim Handlettering nur die notwendigen Stellen auszuradieren. Das macht Sinn. Ich radiere da ja immer wie verrückt herum. Neben der Erklärung des Unterschieds zwischen serifen und nicht serifen Schriften gefällt mir auch noch mal die kurze Erklärung, wie ich die unterschiedlichen Schriften kombinieren kann. Das macht mich immer ganz kirre, weil ich nicht will, dass ein jahrelang studierter Künstler oder Designer mit dem Finger auf mich zeigt, und sagt:

„Was du da kombinierst, das geht ja gar nicht! Du Möchtegern-Künstlerin!“

Das Blocking, oder das Lettering mit Layout, das darf hier natürlich nicht fehlen. Wieder mit Inspirationen für eigene Ideen. Nach den Grundtechniken folgen tolle Anwendungsideen. Vom Pinsellettering auf der Leinwand, oder auf einer alten Fensterscheibe – das ist die tollste Idee, über das Lettering auf Geschirr, oder mit Gouache und Aquarell, sind viele Ideen dabei.

Kreatives Handlettering und mehr (3 von 5)

Besonders gut gefällt mir auch die Erklärung zum Digitalisieren eigener Letterings. Hier wird Photoshop verwendet, aber es lässt sich auch mit Photoshop Elements, oder anderen guten Bildbearbeitungsprogrammen nachvollziehen.

3. Kapitel – Kreidelettering

Jetzt geht’s wieder um Kreide und Tafel. Auch weiche Pastellkreiden werden hierfür vorgeschlagen. Sie zeigt auch, wie du dir deine eigene Tafel gestalten kannst. Ein kleiner Makel haftet – meiner Meinung nach – diesem Kapitel an. Es fehlt mir die Step-by-Step-Erklärung der Buchstaben. Hier würde ich auch gerne ein bis zwei Beispielalphabete sehen, so wie es in den vorhergehenden Kapiteln der Fall ist. Die Künstlerin zeigt hier tolle Beispiele, die man aber nur weniger leicht umsetzen kann. Manchmal fehlt dir nur ein kleiner Trick, um etwas sicher nachzuvollziehen. Das kommt mir in diesem Kapitel leider zu kurz.

Wer hier aber einfach nur Inspiration für ein eigenes Layout, oder Beispiele für mehrfarbige Tafel-Layouts sucht, der wird hier sicher fündig.

4. Kapitel – Lettering Handwerk

Wer sagt denn, dass ein Lettering immer nur aus Papier oder Tafel bestehen muss?

Sticken, Malen, oder sogar Holzbrand sind die hier vorgestellten Techniken.

Mit diesen Techniken bringst du deine Schriften in den Alltag. Geschenkanhänger kennst du vielleicht schon. Mein Favorit ist die kalligrafierte Tischdecke aus Kraftpapier. Das muss ich unbedingt demnächst mal ausprobieren. Das sieht sehr edel aus. Ob ich allerdings Monogramme in Servietten sticken werde, das weiß ich noch nicht.

Meine Erfahrung ist eher, dass mir bei der Umsetzung eines hier beschriebenen Projekts auch ganz neue Ideen kommen könnten. Warten wir mal ab. So eine irre Tischdeko wäre dann selbstverständlich eher bei SanDis-Kolumne zu finden. 😉

Kreatives Handlettering und mehr (2 von 5)

 

Mein Fazit:

Trotz der kleinen Kritik am Kapitel zum Thema Kreidelettering sage ich: „Kaufen!“

Link zum Buch*:
Kreatives Lettering und mehr: Inspirierende Tipps, Techniken und Ideen, um mit der eigenen Handschrift wunderschöne Kunstwerke zu schaffen (mvg kreativ)

Dies ist noch der Link zur Radierschablone*:
Radierschablone Stahl 15 Öffnungen


Derwent Zeichen- und Accessoireset

Signet_Deine


*Dies ist ein Amazon-Affiliate-Link:

Wenn Du über diese Links bestellst, dann erhalte ich für meine Empfehlung ein paar Cent. Nicht so viel, dass ich mir davon ein Luxusleben in Saus und Braus gönnen könnte, aber es ist eine kleine Anerkennung, die mich freut. 🙂 Vielen Dank!

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra! Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!

All posts

Das bin ich

Sandra Dirks

Ich blogge über Flipcharts, Facilitation & Zubehör, um dir Ideen zu liefern, für Seminare, Coaching & Alltag. Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration! Erfahre hier mehr...

Sandra

Folge mir hier

Folge mir auf YouTube!

Abonniere hier meine News und Tipps

Im Newsletter sende ich dir ca. 2 mal pro Monat aktuelle Blogartikel und Kursinfo per Email.

Datenschutzerklärung

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Instagram

  • Check-up zum Frühstück bei der Handwerkskammer Hannover. Meine #Sketchnotes zu den Foren 2 und 5. 
Habe mich heute sehr gefreut, Meike Haberstock und die  @hildebrandtillustration kennen zu lernen.
  • Rezension: Chaoskarten - Der Spaßkick für dein Event⠀
Eigentlich ist dies ein seriöser Blog, aber manchmal muss man eben tun, was man tun muss: Man muss Dinge ausfindig machen, die dein Event zu einem super Event machen! ⠀
Jawoll, und darum gibt es die #Chaoskarten⠀
Schau mal in meinem Blog vorbei, dort findest du mehr Info und vor allem wichtige Informationen in einer Audiodatei. ⠀
Hab ein fröhliches Wochenende! ⠀
⠀
#Seminarmethoden #facilitation #trainingsmethoden #Humor #Lernen #Missionerfuellen⠀
⠀
@Chaoskarten⠀
  • Aus der Kategorie Service: Sandras kleine Beautytipps für Aschermittwoch. Nach dem Karneval ist vor dem Karneval! ⠀
Achtung wichtig: Das Material hinterher wieder gut gepflegt in die Schublade legen! Ich bin nicht sicher, was zuerst da war, der Lockenwickler oder der Marker...?!?⠀
⠀
#Markeraddict #markerliebe #Aschermittwoch
  • Mini - Flipchartkurs - Zeichne einen Flipchartmarker ⠀
Die heutige Flipchartidee liegt auf der Hand: Es geht um Marker. Ganz klar, denn heute ist Stiftvisite.⠀
Darum wird das auch ein sehr kurzer Beitrag, denn gleich kommen die Teilnehmer und dann geht's rund im Seminarraum. Ich freu mich schon.⠀
Für den Fall, dass du nicht dabei bist, greif doch einfach zum Marker und zeichne hier mit. Voilà!⠀
Alle Informationen findest du in meinem #Blog oder auf #YouTube!⠀
⠀
#Flipchart #Flipcharts #Visualisieren #FlipchartFriday #Flipchartkurs #VisualFacilitation #Paperboard #Flipchartgestaltung #Drawing #FlipchartTricks #Visualisierungen #Flipchartoftheday #Sketchnotes #Sketchnoting #doodles #businessdoodles #neulandmarkers #markers #marker #markeraddict #markerliebe
  • Frisch gebloggt! ⠀
“Für mehr #BlingBling im Leben!” ist ja auch ein schönes Motto. Neulich haben sich meine In-Ear-Glitzer-Headphones verabschiedet. Sie versagten den Dienst. Sie, die mit pinkfarbenen Glitzersteinchen besetzten Geräte, die ich mir etwas drei Jahre lang fast täglich in die Ohren schob, um an einem Online-Meeting, #Webinar oder einer ähnlichen Veranstaltung online teilzunehmen. Ich hatte sie mir damals für ganze 4.95 € bei Ebay gekauft. Plötzlich lösten sie sich einfach auf.⠀
Ersatz musste beschafft werden. Da ich In-Ear-Dings gar nicht mag, suchte ich nach Glitzerbling-Kopfhörern, die zwar das ganze Ohr bedecken, aber mich dafür nicht im Ohr nerven. Mir war klar, dass das sicher so aussehen würde, wie Prinzessin Leia oder Robbi der kleine Roboter, aber das fand ich dann auch irgendwie schick.⠀
⠀
Ich fand einen schicken Kopfhörer in Roségold der Marke “Lily England”.⠀
Wer ist das? Aber egal, Roségold! Wie geil ist das denn bitte. So schick.⠀
Und der andere mit Glitzer! Bestimmt echte Edelsteine! #Bling! ⠀
⠀
ch konnte mich einfach nicht entscheiden und kaufte beide. Kein Schnäppchen für jeweils etwa 20,00€. Qualitativ ist das, was ich höre auch mir auch immer egal. Ich kann alles gut hören, keine Rauschen und kein Knacken. Ich bin sehr zufrieden.⠀
Beide wurden jeweils in einer hochwertig anmutenden Schubladenbox geliefert. Wie süß! Also mal ehrlich, da kannst du nix dagegen sagen.⠀
⠀
#Headphones #LilyEngland #mehrGlamourimMeeting⠀
⠀
⠀
  • Wilde Notizen für meinen kleinen Überblick. 😊
Heute in Berlin, beim Pressefrühstück des Institut Français @meinfranzoesisch zur Vorstellung des Kulturprogramms 2019. Schwerpunkt: Interessante Inhalte für die Leserinnen meines Blogs @Sandiskolumne. Besonders interessant hier für mich "Rendezvous im Garten". Kann mir bitte jemand sagen, warum ich Rendevous in der Sketchnote mit "z" geschrieben habe? #facepalm 😂

@buch_contact

#Frankreicher_an_Veranstaltungen #Frankreicher_an_Lebensart #Lifestyleblogger #francoallemande #Berlin #InsitutFrançais

Folge @sandradirks_de

Twitter Feed

×