Flipcharts von der Rolle! Musterrollen auf dem Flipchart einsetzen

Muss man verrückt sein, um auf so eine Idee zu kommen? Oder ist das irgendwann einfach völlig normal, dass man bei vielen Materialien plötzlich auf solche Ideen verfällt, wenn man sich mit einem Flipchart im Homeoffice verschanzt?

Auf diese Idee bin ich gekommen, weil ich in diesem zauberhaften Laden Søstrene Grene zwei Musterrollen für kleines Geld für gut befunden und sofort gekauft habe. Bevor du dich jetzt auf den Weg machst und den Laden erstürmst, muss ich dir leider sagen, dass ich die Rollen schon 2019 gekauft habe. Aber vielleicht haben sie diese oder ähnliche Rollen in ihrem Basis-Sortiment?

Mit der linken Rolle könnte man auch eine Isobarenkarte aufs Flipchart bringen. Ich werde das demnächst mal mit blau ausprobieren.

Lass uns Layern mit der Gummirolle!

Klingt komisch, aber das ist genau das, was ich dir hier zeigen möchte. Es geht darum, ganz leicht eine Hintergrundfarbe aufs Flipchart zu bringen, um das Flipchart zu strukturieren, ohne dass du etwas ausmalst.

Wichtig ist auch deine Farbauswahl. Auf meinem Beispielflipchart bin ich schon fast zu dunkel mit dem Olivgrün. Zukünftig werde ich das mal mit den Pastelltönen ausprobieren. Oder mit diesen hier:

Diese Farben kann ich mir hier auch sehr gut vorstellen. Sie sind leuchtend, aber auch sehr hell. Farbnummern Neuland von links nach rechts: 401 grün, 301 helles türkisblau und 600 orange.

Was brauchst du dafür?

Du brauchst mindestens eine Musterrolle. Schau mal in einem Euro-Discount, im Baumarkt etc. Ich habe dir hier zwei Beispiele von Amazon verlinkt:

Amazon Musterroller* Amazon Strukturwalze*


*Dies ist ein Amazon-Affiliate-Link:

Wenn du über diese Links bestellst, dann erhalte ich für meine Empfehlung ein paar Cent. Nicht so viel, dass ich mir davon ein Luxusleben in Saus und Braus gönnen könnte, aber es ist eine kleine Anerkennung, die mich freut. 🙏😊

Vielen Dank!


Dann brauchst du mindestens ein Fläschchen Neuland Nachfülltinte. Ich habe hier die 402 genommen, das ist mein Lieblingsgrün. Es ist ein schöner Olivton. Dazu habe ich die 401 gemixt.

Dies ist meine Farbmischpalette vom Aquarell und die Tinte habe ich in eines der Fächer gegeben. Dann habe ich einen billigen Borstenpinsel genommen und die Rollen mit der Farbe eingestrichen. Dabei musst du vorsichtig sein, weil du sonst die ganze Welt um dich herum mit kleinen grünen Sprenkeln überziehst. Wie Sommersprossen, nur eben in olivgrün. Der Pinsel saugt die Farbe auch ein, da musst du schnell sein. Er bleibt übrigens auch nach dem Reinigen noch grün.

Passender wäre dazu eine Farbwanne in der richtigen Rollengröße, wie du sie zum Renovieren verwendest. So etwas habe ich nicht und ich dachte, dass das eben auch anders gehen muss. Wie ich immer sage: Nimm, was du hast!

Jetzt rollst du die Walze oder Rolle durch die Wanne, wenn du eine hast und nimmst so die Farbe auf. Wenn du hier nicht aufpasst, dann hast du ebenfalls grüne Sommersprossen.

Jetzt setzt du die Rolle aufs Flipchart. Du solltest dir vorher überlegen, wo und wozu du die Farbfelder verwenden möchtest. Ich habe mir Schablonen mit Kreisen aus Papier geschnitten, die habe ich mit Tesakrepp auf das Flipchart geklebt und dann bin ich mit der Rolle darüber gefahren, sodass die Farbe nur in diesen Kreisen ist. Du kannst aber auch größere Flächen anlegen oder ganz andere Formen auswählen. Probiere dich ein bisschen aus. Ich habe auch 2-3 Flipcharts gebraucht, bis ich die Rollen im Griff hatte. Es sieht schöner aus, wenn die Rollen sich nicht überlappen. Vielleicht ist das aber auch Geschmackssache.

Das ist das Ergebnis:

Ergänzung zur Figur

Die Figur habe ich aus 190g Papier ausgeschnitten. Sie ist mit Abstandhaltern befestigt, damit das Blumensträußchen noch dahinter passt. Ich habe verschiedene Kräuter und Lavendel aus meinem Garten genommen, das Sträußchen mit Tesakrepp verbunden und einfach dazwischen gesteckt. Wenn das Flipchart nicht in Sichtweite war, habe ich das Sträußchen in eine Vase gestellt. Tja, das sind alles Onlinetricks! 😂 Wenn du das im Seminarraum machen möchtest, dann besorgst du dir am besten so eine Mini-Reagenzglasvase, die du im Blumenladen oder im Bastelmarkt bekommst. Ich fand, dass das auch mal als nette sommerfrische Idee durchgehen sollte.

Hier hätte ich auch noch mit einer 2. Farbe arbeiten können. Das würde dem Flipchart mehr Tiefe geben.

Die dicke Biene ist aus Estatics Moderationskarten gebastelt.

Kleine Bilder, die die Inhalte visuell ergänzen, habe ich aus weißen selbsthaftenden Estatics-Moderationskarten gebastelt.

So kann ich sie auch immer wieder auf verschiedenen Flipcharts oder anderen Präsentationsmaterialien verwenden.

Ich finde, dass ich hier noch ein bisschen üben muss, aber so ganz grundsätzlich gefällt mir die Idee.

Welche Ideen fallen dir dazu ein? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren und Ideensprudeln.


Du fühlst dich inspiriert von diesen oder anderen Inhalten auf diesem Blog? Du hast einen wichtigen Impuls für deine Arbeit mitgenommen? Jetzt suchst du nach einer Möglichkeit, mir etwas zurückzugeben oder mich in meiner Arbeit auf dem Blog oder auf YouTube zu unterstützen?
Dann kannst du gerne meine Kurse kaufen, damit unterstützt du meine Arbeit. Wenn das für dich nicht passt, dann habe ich hier diesen Button „Finanzielle Wertschätzung“ erstellt. Damit unterstützt du mich, mir hier mehr Freiheiten zu nehmen, um dir inspirierende Inhalte zu liefern. Vielen Dank dafür!

Ganz lieben Dank, dass du diesen Beitrag teilst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Filter blog posts

Browse the categories

About me

Meet the Mind Behind the Magic

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.