Ferienlektüre für Trainer – Isabel Bogdan: Sachen machen

Buchtipps
Sandra Dirks - Rezension - Sachen machen von Isabel Bogdan - Supercooles und witziges Buch, jetzt will ich auch Sachen machen

Die Ferien sind doch vorbei, warum kommt der Tipp erst jetzt?

Mir doch egal, viele Trainerkollegen und PE-Mitarbeiter machen sich genau jetzt auf den Weg in den Urlaub. Da dies meine Zielgruppe ist, gibt es hier jetzt einen tollen Buchtipp. Mal ein ganz anderes Buch an dieser Stelle.

IMG_6036

Das Buch von Isabel Bogdan läuft bei rororo unter dem Begriff „Sachbuch“. Ich bin erstaunt, denn ich wusste gar nicht, dass Sachbücher in Deutschland wirklich lustig sein dürfen. Dieses Sachbuch ist es definitiv, denn die Autorin beschreibt ihre Erfahrungen bei Aktionen, über die wir immer schon mal nachgedacht haben: „Man müsste mal…“ oder „Das würde ich auch gerne einmal machen. Aber…“

Sie hat Siebenmeilenstiefel angezogen, ist zum Bikram-Yoga gegangen, hat sich in ein Rhönrad gesteckt, was ich alles total sportlich finde, obwohl sie behauptet, gar nicht sportlich zu sein. Sie hat eine Lebensfreudemesse besucht, was ich echt krass finde.

Sie war in Wacken und ist wiederum an einem ganz anderen Tag in einer dünnen Plastikkugel auf dem Wasser herumgekugelt. Sie hat eine SM-Party besucht und berichtet so herrlich aus der Beobachterrolle darüber, dass man sich selbst sofort dorthin auf den Weg machen möchte, um das genau so zu beobachten.

Zudem hat sie diese coole Fischpediküre ausprobiert und mit dem Segway war sie unterwegs. Das sind zwei Sachen, die ich auch unbedingt gerne mal machen möchte, aber ich habe viele schöne Ausreden, das nicht zu tun.

Genau diese unterschiedlichen Aktivitäten hat Isabel Bogdan ausgewählt. Sagen wir, sie hat sich geopfert, nur um uns allen in ihrer unglaublich sachlich humorvollen Erzählweise davon zu berichten. Ich kann das gar nicht beschreiben. Ist das trocken? Nein, es ist lustig. Ist es locker? Nein, dazu ist es zu sachlich. Lies doch einfach selbst.

Das ist doch alles ziemlich normal, wirst du vielleicht sagen, je nachdem, wie aufregend und abwechslungsreich du dein Leben gestaltest. Vielleicht sagst du auch, dass es dich nicht interessiert, dass eine Frau Bogdan aus Hamburg in Hamburg irgendwelche Sachen macht. Warum solltest du das lesen?

Zwei Gründe:

1. Das Buch ist lustig, es könnte glatt der Unterhaltung dienen. Ein Skandal!
2. Macht Lust darauf, auch endlich mal Dinge auszuprobieren, die man vielleicht immer schon mal im Hinterkopf hatte.

Das muss nicht der Fallschirmsprung oder eine andere teure Aktion sein, nein bleib auf dem Teppich. Es sind auch die kleinen Veränderungen des Alltags, die Spaß machen.

Warum sollten Trainer das lesen?

Zur Unterhaltung natürlich!

Als Trainer vermitteln wir hoffentlich immer wieder Dinge, die für die Teilnehmer neu sind. Damit sich Teilnehmer darauf einlassen, könnte der eine oder andere Ausflug aus dem Alltag heraus helfen, sich schneller auf Neues einzulassen.

An einer Stelle des Humortrainings bitten wir die Teilnehmer immer, etwas zu tun, was sie noch nie getan haben. Das sollen keine ausgefallenen Dinge sein. Kleine Aktionen. Mich beschwingt sowas. Ausbruch aus der Alltagsroutine.

IMG_6041

Ich hab‘ auch gleich mal etwas gemacht, was ich normalerweise nicht mache: Ich habe gebastelt. Ich hasse BASTELN! 🙂
IMG_6048

Ich habe Isabel Bogdan in einem Schreibkurs bei Harald Martenstein kennengelernt, und dachte nachdem sie ihren ersten Text vorgelesen hatte: „Was will diese Frau hier, die findet ohne Umschweife die richtigen Worte und schreibt doch schon so lustig?“

IMG_6049

Aber das war wirklich gut, dass die Frau Bogdan da war, denn sonst hätte ich sie nicht kennengelernt, auch nicht ihren Blog und auch nicht das Culturmag, bei dem sie 14tägig montags Ihre Kolumne „Sachen machen“ veröffentlichte, bevor der rororo-Verlag auf die geniale Idee kam, ihre Erlebnisse in dieses Taschenbuch zu drucken. Auf Papier, so voll retro. Klasse.

Im Buch gibt es 43 Geschichten. Tränen gelacht habe ich bei der Geschichte „Chinesische Massage“. Vier Tage Muskakata. Ja, vom Lachen.

Kaufen! Jetzt hier *oder in der Buchhandlung deines Vertrauens.

IMG_6039

Sachen machen: Was ich immer schon tun wollte*

IMG_6046
Sieht fast so aus, wie der Twittervogel. Ob der da wirklich gesessen hat?

 


*Dies ist ein Amazon-Affiliate-Link:

Wenn Du über diese Links bestellst, dann erhalte ich für meine Empfehlung ein paar Cent. Nicht so viel, dass ich mir davon ein Luxusleben in Saus und Braus gönnen könnte, aber es ist eine kleine Anerkennung, die mich freut. 🙂 Vielen Dank!

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra!
Ich blogge über Flipcharts und Methoden, um zauberhaften Menschen dabei zu helfen, Ideen zu finden, für quirlige, überraschende und unvergessliche Events.

Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!
Opt In Image

Der Newsletter informiert dich über meine Themen und Angebote: Visualisieren, Trainingstipps und Methoden.

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter ConvertKit, statistische Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten findest du in meiner Datenschutzerklärung: https://sandra-dirks.de/datenschutz/.

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Ferienlektüre für Trainer – Isabel Bogdan: Sachen machen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Brita Dose
Gast

Hallo Sandra, vielen Dank für den Tipp. Mein Urlaub ist zwar schon vorbei, aber das Büchlein kann frau sicher auch am Feierabend lesen … Vielleicht animiert es ja dazu, doch dass eine oder andere selbst auszuprobieren.
LG Brita

Zamyat M. Klein
Gast

Ohhh, ich darf einfach keine Blogbeiträge und nicht einmal mehr Twitter lesen- ständig bestelle ich diese Woche spontan Bücher, die so toll empfohlen werden, dass ich gar nicht anders kann als – bestellen.

Das klingt ja wirklich interessant und lachen tu ich allemal gerne. Aber noch klopf ich mir auf die Finger. Ich kann doch nicht JEDEN Tag mindestens ein Buch bestellen, zumal ich für den Urlaub schon einige hier liegen habe….

Also… mal sehen, wo dein Beitrag mich nun hinführt :-). Auf jeden Fall so geschrieben, dass ich sofort Lust bekomme…

Sylvia Hubele
Gast

Hallo Sandra, als das Buch bei mir ankam, wurde es sofort von der Lieblingshausziege okkupiert, gelesen und für sehr gut befunden: Endlich mal ein Buch für Erwachsene, welches auch Kinder total toll finden. (Ich muss nur aufpassen, dass nicht allzu viele Experimente im Haus stattfinden, weil ja Sachen machen angesagt ist) Viele Grüße Sylvia

wpDiscuz