Mein Vortrag auf der Didacta 2015 – Kurze Nachlese

Trainingstipps
Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks

Am letzten Freitag habe ich einen Vortrag auf der Trainingsfläche in der Halle 14 gehalten. Zur Ausschreibung *KLICK*

Die Resonanz war weniger riesig, acht Teilnehmer hatten sich auf der kleinen Fläche eingefunden, und machten aktiv mit. Eine nette kleine feine Gruppe, die mir auch Spaß gemacht hat. Hier und da blieb jemand stehen, und sagte:

„Da, die Flipcharts, voll schön!“ oder „Macht die da Flipcharts?“ –  „Nö. aber schön sind se trotzdem.“

Dennoch bin ich echt enttäuscht, waren es doch 2012 etwa 40-50 Teilnehmer. Eine Resonanz, von der ich auch heute noch profitiere. Allerdings auch auf einer Fläche, die 4mal so groß war, und bei weit höherer Frequenz.
Der Messestand der Verbände gefällt mir aber trotzdem gut, denn er wirkt insgesamt großzügiger und lichtdurchfluteter als in den letzten Jahren.

Vielleicht ist es einfach das Thema Webinar oder Live-Online-Training, das noch weiter als fröhliche und hervorragende Lernveranstaltung nach vorne getragen werden muss. Hier müssen wir endlich die Ängste abschaffen, um mutiger mit unserer Trainerkompetenz arbeiten zu können. Denn das geht, und dann haben wir hier ein echt starkes Tool.
Im Anschluss an den Vortrag hatte ich einige sehr nette Gespräche, aber nach wie vor geht man mit dem Thema skeptisch um. Das wird schon noch!

Hier ein paar visuelle Eindrücke.

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 9

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 10

„Webinartrainer sind ja angeblich so eine Mischung aus SuperMario, Captain Kirk und SweetyGlitter. Das höre ich oft so raus!“

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks

Mir gefällt diese Idee, und ich starte meinen Vortrag bewusst mit SuperMario-Pixelbrille, und den echt spacigen Fingerlichtern. Schließlich sitze ich ja auch den ganzen Tag vor dem Bildschirm – und ja: „Das gefällt mir sehr.“

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 3 Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 2

Nachdem ich den Teilnehmern erklärt habe, dass ich einen wichtigen Teil meiner Expertise aus dem Live-Online-Dating gezogen habe, wird deutlich, warum ich so viel wert lege auf das Verbinden der Menschen im Webinarraum.

Mit diesen folgenden Charts und anderen steige ich in Workshops zum Thema ‚Webinare‘ immer analog ein. Das ist mir wichtig, um endlich mal die Angst vor der Technik auszublenden. Zum Ende komme ich dann wieder darauf zu sprechen, wenn es darum geht, das analoge Geschehen online zu bringen.

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 8

Nun, hier auf der 1. Folie im ‚Webinarraum‘ wollte niemand mit mir chatten. „Zu neu!“, sei Ihr das erklärte eine Teilnehmerin, aber versprach es mal zu versuchen, denn eigentlich sei das ja schon ganz praktisch.

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 7

Auf der 2. Folie frage ich die Erwartungen der anwesenden Teilnehmer ab. Mit kleinen Klebequadraten sollen sie ein schnelles Statement abgeben. Eine typische Einstiegsübung im Webinar, hier inhaltlich angepasste Erwartungen. Selbstverständlich!

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 6

 

Eine typische Einstiegsfrage auf einer Folie im Seminar. Beim Stichwort ‚Neuland‘ sage ich: „Ja, genau! Die Charts sind alle mit Neuland-Markern gezeichnet.“ – Daraufhin ernte ich irritierte Blicke. Im Gegensatz zum Rest des Landes denke ich beim Wort ‚Neuland‘ eben einfach an Flipcharts und Marker. Da ich so total und immer online bin, komme ich damit ja gar nicht klar, wenn mir jemand sagt, dass genau das für ihn echtes Neuland sei. Verrückte Welt. 😉

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 5Ich erkläre den Teilnehmern die Handlungsmöglichkeiten im virtuellen Raum. Nach einigen Minuten bekommen die Teilnehmer einen Lachflash, da ich minutenlang gar nicht merke, dass ich in das Gummimikrofon spreche. Es kommt mir auch gar nicht komisch vor.

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 11

Mit dieser Folie erkläre ich, wie der virtuelle Ballwurf funktioniert.

 

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 4

Mit dem coolen Mr. Webcam in der Hand erkläre ich, was ihn so wichtig im Webinar macht. Leider habe ich keine Hand frei, um mich mit ihm zu filmen, denn ich muss ja immer noch ins Gummimikrofon sprechen. Du verstehst das!

Didacta 2015 - Webinare Sandra Dirks 12

Selbstverständlich darf auch das gute Abschlusschart nicht fehlen.

 

…und sonst? Was gab es sonst so auf der Didacta?

Nein, ich habe gar nicht erst versucht, zu Gerstäcker oder Pappnase zu gelangen. Jeder, der das auf einer Didacta mal versucht hat, der weiß, dass das alles an Konfliktkompetenz benötigt, was man menschlich aufbringen kann.
Tja, liebe Kinder, Eure Lehrerinnen flippen dort richtig aus, um an das lustige Lernmaterial zu kommen! So mit Rucksack, Rollkoffer und Ellenbogen! Hamma! Da habt Ihr mindestens einmal eine ordentliche Prügelei auf dem Schulhof gut. Gleiches Recht für alle. 😉

Nun, neben dem üblichen Andrang der Lehrerinnen, und fast Prügeleien auf den Ständen der Schulbuchverlage, ist mir in diesem Jahr ein kleiner feiner Stand besonders aufgefallen.
Ganz hinten versteckt, nur durch Zufall entdeckt war der Stand der Firma Comm-Tec mit den Kameras der Firma My Lumens. Sollte dies endlich die Lösung für mein Webcam-Problem im Webinar sein? Ich kann dir versichern, hier werde ich noch gründlich recherchieren, und dann wirst du es hier lesen.

Warst du auch auf der Didacta? Was hat dir besonders gefallen?

Gruß von Sandra Dirks

Sandra Dirks

Hallo, ich bin Sandra!
Ich blogge über Flipcharts und Methoden, um zauberhaften Menschen wie dir dabei zu helfen, Ideen zu finden, für quirlige, überraschende und unvergessliche Events.

Folge mir auf Instagram, Pinterest, und YouTube für mehr Inspiration!
Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz